FOC in Europa weiterhin auf Wachstumkurs

FOC

In Europa wächst die Zahl der Outlet Center weiter. In den vergangenen zwölf Monaten stieg die Zahl der in Betrieb befindlichen Center um vier auf nun 175 Standorte und die Outlet-Verkaufsfläche erhöhte sich um knapp 100.000 Quadratmeter auf. Das geht aus der jüngsten Marktstudie der Wiesbadener Immobilien-Unternehmensberatung Ecostra hervor. Das stärkste Outlet-Wachstum vollzog sich in diesem Zeitraum in Frankreich und Italien, aber auch in Spanien und der Tschechischen Republik waren verschiedene Neueröffnungen zu verzeichnen. Ein weiterer Wachstum ist auch in den nächsten Jahren zu erwarten.

Zehn Standortplanungen in Deutschland
Nach wie vor ist in den Ländern Europas die Anzahl der Standort- und Erweiterungsplanungen recht hoch. In ganz Europa gibt es derzeit etwa 52 solcher Ansiedlungsvorhaben. Im Vereinigten Königreich, wo der Markt als gesättigt gilt, laufen derzeit an 7 Standorten Planungen zur Realisierung neuer Fabrikverkaufszentren. Die meisten neuen Center (10 Standorte) sind derzeit in Deutschland geplant, wobei aber viele noch in einem Genehmigungsverfahren mit meist unsicherem Ausgang stecken.
Auch in Frankreich (7), Italien (4), Polen (4), den Niederlanden (4), Spanien (3), Russland (3) und der Tschechischen Republik (3) sind weitere Outlet-Center in Planung. Finnland plant demnach zwei neue Standorte. Bisher gibt es dort noch kein einziges Center. Je ein neues Center ist in der Schweiz, Belgien, Dänemark, der Ukraine, Kroatien und Luxemburg geplant.

UK weiterhin mit höchster Zahl an FOC-Standorten in Europa
Das Vereinigte Königreich weist mit aktuell 35 Standorten die höchste FOC-Dichte in Europa auf. Eine hohe Zahl an FOC-Standorten findet sich außerdem in Italien mit 25 Outlets sowie in Frankreich mit 24, gefolgt von Spanien mit 17 und Deutschland mit 14. Die niedrigste Dichte gibt es in osteuropäischen Ländern wie Rumänien, der Slowakei, Bulgarien, Serbien oder Kroatien.

Aktuelle Informationen und Statistiken zu Factory-Outlet-Center finden Sie auf der Branchenseite.